• Zur aktuellen Corona-SituationAuch in der aktuellen Corona-Situation freuen wir uns weiterhin über Bewerbungen und bitten um Verständnis für mögliche Verzögerungen.Mehr erfahreneast
  • Ausgezeichnet für FahrradfreundlichkeitVom ADFC ausgezeichnet - wir sind fahrradfreundlicher Arbeitgeber.Mehr erfahreneast
  • Interview: Mütter in FührungspositionenMütter in Führungspositionen: Interview mit Jekaterina Cechini, Abteilungsleiterin für eCommerce und VertriebsinnovationenMehr erfahreneast
  • Pflege von Angehörigen: Unsere AngeboteAus Liebe zur Familie: Unsere Angebote für pflegende Mitarbeiter*innenMehr erfahreneast
  • Fotowettbewerb: BVGer*innen & ihr GelbWer sind eigentlich die Gesichter hinter und auf den Motiven unseres Fotowettbewerbs? Unsere neue Reihe "Ich 🧡 Gelb" stellt sie euch näher vor.Mehr erfahreneast
  • Karriere Chatbot: 24/7 für euch da.Wir sind jetzt 24/7 für euch da: Karriere-Chatbot der BVG ist live.Mehr erfahreneast
  • Rekordjahr auf der BVG-Karriere-WebsiteRekordjahr auf der BVG-Karriere-Website: Etwa 470.000 Besucher*innen und 22.000 BewerbungenMehr erfahreneast

1 von 7

Fahrzeugelektriker Ralf wartet eine U-Bahn, die auf Gleisen in der Werkstatt aufgebockt ist.

Ralf, Fahrzeugelektriker

„Mir macht es Spaß ständig Neues zu lernen.“

Ralf ist seit 2017 als Fahrzeugelektriker bei der BVG tätig. Sein Weg führte ihn nach zwanzig Jahren im Ausland zurück in die Heimat nach Berlin und eines war für ihn klar: Er wollte in den Bereich Fahrzeugtechnik einsteigen. Die BVG bietet ihm viele Möglichkeiten seine Erfahrungen einzubringen und dennoch stetig Neues zu lernen. Im Gespräch verrät er uns, wie sich sein Arbeitsalltag in der U-Bahn-Werkstatt Grunewald gestaltet.

Wie war dein beruflicher Werdegang und wie bist du zur BVG gekommen?

Meine Ausbildung habe ich 1985 im Stahlwerk in Hennigsdorf begonnen. Nach unterschiedlichen Stationen als Betriebselektriker im Ausland habe ich schließlich ins Fachgebiet der Fahrzeugtechnik reinschnuppern können und mein Interesse war geweckt. Als ich die passende Stellenausschreibung der BVG gesehen habe, bewarb ich mich sofort.

Wie genau sieht dein Aufgabengebiet in der Fahrzeugtechnik aus?

Störungen bei der Bremsfähigkeit eines Zuges, ein fehlerhafter Antrieb oder kaputte Türen – es gibt hunderte mögliche Aufgaben! Heute habe ich beispielsweise eine defekte Fahrerstandheizung repariert. Um zunächst den Fehler zu finden, überprüfte ich die einzelnen Schaltelemente und begab mich mithilfe des Stromlaufplans auf die Suche. Bei anderen Fahrzeugen lesen wir den Fehler mit einer Diagnosesoftware aus und legen sofort mit der Behebung los. Meine Tätigkeiten sind sehr vielseitig. Wenn ich morgens zur Arbeit komme, weiß ich oft nicht, was mich erwartet und lasse mich überraschen. Unser Vorhandwerker teilt uns dann meist in Zweier-Teams ein und bespricht die anfallenden Aufgaben.

Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit bei der BVG?

Mir macht es Spaß ständig Neues zu lernen. Die Grundkenntnisse der Elektrik hatte ich bereits vor meiner Zeit bei der BVG drauf. Und die speziellen Kenntnisse, die ich in der Fahrzeugtechnik benötigte, konnte ich mir gut durch “learning by doing” aneignen. Außerdem erhalten wir regelmäßig Schulungen, bei denen wir vor Ort unser Wissen vertiefen können. Die unterschiedlichen Aufgaben sowie die Zusammenarbeit mit den Kollegen bereiten mir besondere Freude. Wir verbringen häufig unsere Pausen gemeinsam und essen zusammen. In meinem Team fühle ich mich sehr wohl. Auch der Schichtdienst gefällt mir, da ich es mag, mal mitten in der Woche einen Tag frei zu haben und zu Hause in meinem Garten abzuschalten. Und ich finde toll, dass wir im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an der Rückenschule teilnehmen oder über das BVG-Gesundheitsportal weitere Kurse buchen können.

Gibt es auch ganz spezielle Aufgaben in deinem Beruf?

In seltenen Fällen gibt es Zugentgleisungen, bei denen wir mit circa 10 Kolleg*innen rausfahren. Da ist echtes Teamwork gefragt, um den Zug mithilfe von hydraulischen Zylindern anzuheben und mit dem Schienenschlitten schrittweise wieder an die richtige Position zu versetzen. Das weicht vom Arbeitsalltag in der Werkstatt ab und ist etwas Besonderes.

Wie relevant sind Sicherheitsvorschriften?

Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt bei unserer täglichen Arbeit. Ich achte immer auf meine eigene Sicherheit und die meiner Kolleg*innen. Jede*r von uns weiß, dass bei einer Unachtsamkeit schnell etwas passieren kann und wir erhalten auch regelmäßig Unterweisungen. Unsere Werkstatthalle wurde erst vor wenigen Jahren gebaut, ist modern ausgestattet und erfüllt die neusten Sicherheitsstandards. Lichtsignale zeigen beispielsweise an, wenn Strom auf einer Leitung ist und mithilfe von Ansagen wissen wir immer Bescheid, wenn risikoreiche Arbeiten in Gang sind.

  • Technik und Mobilität gestalten

    Du begeisterst dich für technische Innovationen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir haben nicht nur vielfältigste Technik und Fahrzeuge in der Stadt, sondern arbeiten auch konsequent an neuen Mobilitätslösungen.

  • Job mit Sinn

    Arbeiten ohne Bezug zur Wirklichkeit? Gibt es bei uns nicht. Hier kannst du die Ergebnisse deiner Arbeit jeden Tag bewundern – zum Beispiel wenn neue E-Busse durch die Straßen rollen oder eine Tramlinie eröffnet wird.

  • Gesund leben und arbeiten

    Dein Wohlergehen ist uns wichtig. Wir bieten dir Impfungen, Massagen, Events, Seminare und vieles mehr. Unsere Gesundheitslotsen informieren zu gesunder Ernährung, Bewegung oder mentaler Fitness.

  • Arbeit und Familie

    Wir unterstützen Eltern besonders – von Teilzeit über Events und Beratung bis Notfall-Kinderbetreuung. Als Frau genießt du bei uns zusätzlich bezahlten Mutterschutz und frischgebackenen BVG-Eltern winken 200 Euro Babygeld.

  • Gute und sichere Arbeit

    Bei der BVG erwarten dich faire Arbeitsbedingungen. Wir bieten dir einen sicheren Arbeitsplatz und fördern deine persönliche und berufliche Entwicklung. Dafür wurden wir als Top-Employer 2021 ausgezeichnet.

Wir konnten dich überzeugen und du willst bei uns einsteigen?

Dein Traumjob ist heute nicht dabei? Abonniere den Job-Alert und wir senden dir passende Jobangebote!

Die Datenschutzhinweise zu unserem Job-Alert findest du unter BVG.de/Datenschutz.