Weißer Hintergrund mit vielen kleinen gelben Bubbles, die ein schwarzes Icon beinhalten.

Einstiegsqualifizierung

Deine Chance auf einen Ausbildungsplatz.

Bitte einsteigen – hier geht es zur Berufsausbildung. Unsere betriebliche Einstiegsqualifizierung ermöglicht es dir, in nur sechs Monaten alle Grundlagen für den erfolgreichen Start in eine Ausbildung zu erlernen. Start ist immer im März jeden Jahres. Ein kleiner Umweg, der sich lohnt.

Die betriebliche Einstiegsqualifizierung

Die Einstiegsqualifizierung ist ein Langzeitpraktikum von sechs Monaten. In den sechs Monaten erhältst du die Möglichkeit, Teile der Ausbildungsberufe Elektroniker*in für Betriebstechnik, Industriemechaniker*in, unseren Betrieb und das Berufsleben kennen zu lernen. Du wirst praxisnah an die Ausbildungsinhalte herangeführt und bestmöglich auf deinen Ausbildungsberuf vorbereitet.

Alle Infos erhältst du hier im Überblick:

An wen richtet sich die Einstiegsqualifizierung?
Die Einstiegsqualifizierung ist deine Brücke in die Berufsausbildung. Wenn du dir bisher nicht sicher bist, ob und welche Ausbildung für dich richtig ist, du aus individuellen Gründen bis Ende September einfach noch keine Ausbildung gefunden hast oder für den Start in eine Berufsausbildung noch nicht alle Voraussetzungen mitbringst – dann ist die Einstiegsqualifizierung vielleicht interessant für dich.

Gibt es Voraussetzungen für den Start einer Einstiegsqualifizierung?

  • Du bist nicht älter als 25 Jahre.
  • Du hast noch keine abgeschlossene Ausbildung oder aktuell keinen Ausbildungsvertrag vorliegen.
  • Du hast die Schulpflicht erfüllt (Besuch der Schule bis einschließlich der neunten Klasse).
  • Du bist bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend gemeldet.
  • Du warst bisher nicht (sozialversicherungspflichtig) bei der BVG angestellt.
  • Du hast noch keine Einstiegsqualifizierung, die länger als 6 Monate dauerte, abgeschlossen.

In welchen Ausbildungsberufen erfolgt die Einstiegsqualifizierung?
Elektroniker*in für Betriebstechnik, Industriemechaniker*in

Wie viele Plätze gibt es?
Pro Jahr haben 12 Teilnehmer*innen die Chance, an der Einstiegsqualifizierung teilzunehmen.

Wann startet die Einstiegsqualifizierung?
Jährlich zum 01. März, damit dein Ausbildungsstart zum September gewährleistet werden kann.

Wie lange dauert die Einstiegsqualifizierung?
Sechs Monate (Wechsel von schulischen und praktischen Ausbildungsphasen).

Wird die Einstiegsqualifizierung vergütet?
Ja, mit 247 Euro monatlich.

Erhalte ich im Anschluss an die Einstiegsqualifizierung einen Ausbildungsplatz?
Nach erfolgreichem Abschluss der Einstiegsqualifizierung erhalten die Teilnehmer*innen ein IHK-Zertifikat sowie eine Teilnahmebestätigung der BVG. Zudem haben sie sehr gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei der BVG.

Du bist neugierig geworden? Oder kennst bereits die Einstiegsqualifizierung und willst jetzt bei uns durchstarten? Dann wende dich bitte an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bzw. an deine*n Berufsberater*in oder schau direkt in unseren Stellenangeboten nach ausgeschriebenen Einstiegsqualifizierungen.

Unsere Einstiegsqualifizierungs- und Schülerpraktika

Dein Traumjob ist heute nicht dabei? Abonniere den Job-Alert und wir senden dir passende Jobangebote!

Die Datenschutzhinweise zu unserem Job-Alert findest du unter BVG.de/Datenschutz.