• Zur aktuellen Corona-SituationAuch in der aktuellen Corona-Situation freuen wir uns weiterhin über Bewerbungen und bitten um Verständnis für mögliche Verzögerungen.Mehr erfahreneast
  • Messe-Saison eröffnetMesse-Saison eröffnet – IT Jobtag findet im September statt und wir sind dabeiMehr erfahreneast
  • 7.100 Impfungen bei der BVG Über 7.100 Impfungen für Berliner*innen und Kolleg*innenMehr erfahreneast
  • Werde Busfahrerin - digitales Info-EventBusfahrerin werden – so klappt der QuereinstiegMehr erfahreneast
  • Sommerakademie - Ausbildung live erlebenSommerakademie 2021 – gewerblich-technische Ausbildungsberufe live erlebenMehr erfahreneast
  • Elektroingenieur Jakob zeigt Gelb.Elektroingenieur Jakob zeigt uns seine gelben Seiten.Mehr erfahreneast
  • Ausgezeichnet für FahrradfreundlichkeitVom ADFC ausgezeichnet - wir sind fahrradfreundlicher Arbeitgeber.Mehr erfahreneast
  • Interview: Mütter in FührungspositionenMütter in Führungspositionen: Interview mit Jekaterina Cechini, Abteilungsleiterin für eCommerce und VertriebsinnovationenMehr erfahreneast

1 von 8

Nick, Azubi zum Gleisbauer, steht in einem Park vor einer Brücke

Nick, Azubi zum Gleisbauer

„Mit jedem Tag wuchs das Team stärker zusammen.“

Du interessierst dich für eine Ausbildung bei der BVG? Erfahre mehr über Nick, der bei der BVG eine Ausbildung zum Gleisbauer absolviert hat. Er erzählt dir unter anderem, welche Eigenschaften im Job wichtig sind, was man in der Ausbildung lernt und was die Arbeit bei der BVG für ihn besonders macht.

Wieso hast du dich für eine Ausbildung als Gleisbauer entschieden und wieso bei der BVG?

Ich hatte von klein auf schon ein großes Interesse daran, später ein Teil vom System U-Bahn in Berlin zu werden.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus, welche Aufgaben hast du?

Mein Alltag sieht so aus: Früh morgens wird die Anwesenheit kontrolliert, anschließend der Tagesablauf besprochen, mit steigendem Ausbildungsjahr wird auf selbstständiges Arbeiten großen Wert gelegt, beispielsweise bei der Material- und Werkzeugvorbereitung. Der Tag endet damit, dass man den Arbeitsplatz ordentlich verlässt, Werkzeug sammelt und ordentlich verstaut. In der Ausbildung haben wir neben der Theorie, die uns in der Berufsschule vermittelt wird, sehr viel Praxiserfahrung durch Learning by Doing. So zum Beispiel das Anbauen einer Stromschiene, Herstellen eines Schienenstoßes oder das Einmessen/Vermessen von Gleisanlagen. Dafür wird der ganze Tag genutzt, um die Inhalte sehr intensiv zu vermitteln. Zusätzlich gibt es bei der BVG noch Theorie zur Praxis bei komplexen Themen wie Weichen.

Welche Eigenschaften sind für eine Ausbildung als Gleisbauer*in besonders wichtig?

Als werdender Gleisbauer oder werdende Gleisbauerin sollte man körperlich fit sein und eine gute Auffassungsgabe haben. Eine gewisse Grundfaszination für das System U-Bahn und Straßenbahn sollte man besitzen. Außerdem sind mathematisches und physikalisches Verständnis, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis für logische Arbeitsabläufe wichtig.

Was macht die Arbeit für dich bei der BVG so besonders?

Es braucht ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, das schon lang bestehende U-Bahn- und Straßenbahnnetz instand und störungsfrei zu halten, damit die Züge planmäßig sind. Und damit alle Fahrgäste ihre Fahrziele sicher mit uns erreichen können.

Welchen Tipp hast du an Bewerber*innen, die sich für eine Ausbildung bei der BVG interessieren?

Über unsere Ausbildungsberufe informieren, bewerben und bei uns einsteigen. Ich habe es jedenfalls keine Minute bereut.

Was war die bisher größte Herausforderungen in deiner Ausbildung?

Bestehen der Zwischen- und Abschlussprüfung.

Wie waren deine ersten Wochen bei der BVG?

Ich fühlte mich direkt gut aufgehoben. Klar ist, dass am Anfang noch kein großes Teamgefühl herrschte, aber mit jedem Tag, an dem wir zusammen Aufgaben erledigten, wuchs das Team stärker zusammen.

Was zeichnet die Ausbildung bei der BVG deiner Meinung nach aus?

Die vielseitige Ausbildung in sehr praxisnahen Umfeldern. Zusätzliche Lehrgänge innerhalb der Ausbildung wie Metall- und Kunststoffbearbeitung, Schweißen oder auch zur elektrisch unterwiesenen Person „EuP-Lehrgang“. Die ein oder andere Azubi-Baustelle ist auch mit dabei.

Ist die Berufsschule mit einer normalen Schule vergleichbar?

Nein, die Berufsschule ist in etwa so wie ein Handbuch für die Praxisaufgaben im Gleisbau. Dort werden fachliche Kenntnisse vermittelt und zusätzlich das Allgemeinwissen verbessert. Die Berufsschule hat nicht die Aufgabe, grundlegende Dinge wie Mathematik, Physik oder Deutsch erneut zu vermitteln.

Beschreibe dich in drei Wörtern.

Zuverlässig, spontan, neugierig.

Unsere Azubis – ihre Stories

Bei der BVG in Berlin hast du die Wahl zwischen 13 verschiedenen Ausbildungsberufen. Es fällt dir nicht leicht, dich zu entscheiden?Vielleicht helfen dir die Storys unserer Auszubildenden dabei. Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern.

1 von 4

Zu den Ausbildungsstellen

Deine Vorteile bei der BVG

  • Gutes Gehalt, Fahrausweis und Altersvorsorge

    Wir bieten eine super Ausbildungsvergütung entsprechend des Tarifvertrags (TVAöD): 1. Ausbildungsjahr: 1.043 EUR 2. Ausbildungsjahr: 1.093 EUR 3. Ausbildungsjahr: 1.139 EUR 4. Ausbildungsjahr: 1.202 EUR Dazu kommen Weihnachtsgeld, betriebliche Altersvorsorge, VWL (Vermögenswirksame Leistungen) in Höhe von 13,29 € monatlich, persönlicher Fahrausweis und 400 EUR Prämie bei erfolgreicher Abschlussprüfung.

  • Übernahme nach der Ausbildung

    Echt fair: Die BVG übernimmt dich nach der Ausbildung für mindestens 1 Jahr und 1 Tag. Bei sehr guten Leistungen sogar unbefristet. Und wir bieten ein Förderprogramm für ausgelernte Azubis, mit dem du dich nach der Ausbildung z. B. durch ein Studium weiterbilden kannst.

  • Tolles Team und super Betreuung

    Unsere 470 Azubis werden von erfahrenen Ausbilder*innen individuell betreut. Für deine Interessen und Anliegen als Azubi im Unternehmen macht sich zudem die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) stark.

  • Action, Fun, Auslandspraktikum

    Unseren Azubis bieten wir die Möglichkeit, an einem 8-wöchigen Auslandspraktikum teilzunehmen. Spaß und coole Action bringen außerdem unsere Kennenlernfahrt, die Projektfahrt nach Blossin und der Azubi-Cup im Fußball & Volleyball.

  • Ausbildungszentrum

    Fräsen, Schweißen, Drehen – und noch mehr Lernmöglichkeiten an nur einem Ort: ein eigenes Ausbildungszentrum für unsere gewerblich-technischen Ausbildungsberufe am Olympiastadion.

Wir konnten dich überzeugen und du willst bei uns mitfahren?

Dein Traumjob ist heute nicht dabei? Abonniere den Job-Alert und wir senden dir passende Jobangebote!

Die Datenschutzhinweise zu unserem Job-Alert findest du unter BVG.de/Datenschutz.